Donnerstag, 9. April 2009

Wort des Tages

Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.

Bertolt Brecht

Neues von der Welt und der Krise


Lawrow berät mit US-Botschafter über angekündigte Oppositionsproteste in Georgien
MOSKAU, 08. April (RIA Novosti). Russlands stellvertretender Außenminister Grigori Karassin und der US-Botschafter in Moskau, John Byerly, haben bei einem Telefonat am Mittwoch die Lage in Georgien mit Blick auf die bevorstehenden Oppositionsproteste erörtert.
Sie berieten unter anderem über die Gewährleistung der Sicherheit an der Grenze Georgiens mit Südossetien und Abchasien, teilte das russische Außenamt mit.
Die georgische Opposition hatte für den morgigen Donnerstag Massenproteste in der Hauptstadt Tiflis angekündigt. Ihre einzige Forderung ist der Rücktritt von Staatspräsident Michail Saakaschwili. Die Organisatoren rechnen mit mindestens 150 000 Demonstranten und wollen die Proteste fortsetzen, bis Saakaschwili neue Präsidentenwahlen ausschreibt.